Gott finden - die Quelle

Erinnere dich an die Quelle

Download PDF

Die Überlieferung, worin die Quelle über sich selbst bezeugen soll und eine Überlieferung aus den Veden stammen soll lautet in etwa wie folgt:

ICH sage euch, Ihr sollt euch kein Bild von mir machen,
denn jedes Bild, dass ihr euch von mir erschafft,
trennt euch von mir, als wärt ihr hier und ich dort, außerhalb von euch.

Das ist nicht die Wahrheit,
denn die einzige Wahrheit bin ICH,
in jedem Grashalm, in jedem Staubpartikel.

ICH bin die Luft die Du atmest,
ICH bin die Atome deiner Nase,
und die Lunge, in die ICH ströme.
ICH bin der Stuhl, auf dem Du sitzt.
der Boden auf dem Du stehst
oder die Fläche auf der Du liegst.

ICH bin der Anfang und das Ende,
ICH bin die Zeit und die Ewigkeit.
ICH bin die Menschen, die Du siehst,
ICH bin Dein Auge und
ICH bin das, was Dein Auge sehend macht.

ICH bin das, was Deine Hand berührt,
ICH bin Deine Hand und das,
was Deine Hand fühlend macht.

ICH bin der natürliche Impuls in Dir,
hilfreich zu sein.

ICH bin jeder Klang dieser Welt,
und alles, was diesen Klang erzeugt.

ICH bin der unsichtbare Raum,
in dem die Klänge und Dinge erscheinen und
ICH bin alles, was in diesem Raum erscheint.

ICH bin die Stille,
in die jedes Geräusch versinkt.

ICH bin jedes Tier, jede Pflanze und jeder Mensch –
weil nichts und niemand getrennt von mir existiert.

ICH bin das Urteil dass Du über andere fällst,

ICH bin das, was Deine Hand berührt,
ICH bin Deine Hand und das,
was Deine Hand fühlend macht.

ICH bin der natürliche Impuls in Dir,
hilfreich zu sein.

ICH bin jeder Klang dieser Welt,
und alles, was diesen Klang erzeugt.

ICH bin der unsichtbare Raum,
in dem die Klänge und Dinge erscheinen und
ICH bin alles, was in diesem Raum erscheint.

ICH bin die Stille,
in die jedes Geräusch versinkt.

ICH bin jedes Tier, jede Pflanze und jeder Mensch –
weil nichts und niemand getrennt von mir existiert.

ICH bin das Urteil

ICH bin das, was Deine Hand berührt,
ICH bin Deine Hand und das,
was Deine Hand fühlend macht.

ICH bin der natürliche Impuls in Dir,
hilfreich zu sein.

ICH bin jeder Klang dieser Welt,
und alles, was diesen Klang erzeugt.

ICH bin der unsichtbare Raum,
in dem die Klänge und Dinge erscheinen und
ICH bin alles, was in diesem Raum erscheint.

ICH bin die Stille,
in die jedes Geräusch versinkt.

ICH bin jedes Tier, jede Pflanze und jeder Mensch –
weil nichts und niemand getrennt von mir existiert.

ICH bin das Urteil

ICH bin das, was Deine Hand berührt,
ICH bin Deine Hand und das,
was Deine Hand fühlend macht.

ICH bin der natürliche Impuls in Dir,
hilfreich zu sein.

ICH bin jeder Klang dieser Welt,
und alles, was diesen Klang erzeugt.

ICH bin der unsichtbare Raum,
in dem die Klänge und Dinge erscheinen und
ICH bin alles, was in diesem Raum erscheint.

ICH bin die Stille,
in die jedes Geräusch versinkt.

ICH bin jedes Tier, jede Pflanze und jeder Mensch –
weil nichts und niemand getrennt von mir existiert.

ICH bin das Urteil dass Du über andere fällst,
ICH bin der Verurteilte und auch der Verurteiler selbst.
Und doch bin ICH die reine Liebe.

Du musst nicht weit laufen, um mich zu finden,
denn ICH bin allgegenwärtig in und um Dir.

Du musst nicht laut rufen, dass ich dich höre,
denn ICH bin derjenige, der spricht.
ICH bin Deine Worte und
ICH bin der, an den sie gerichtet sind.

Du bist MEIN Kind und ich fühle dich,
wie Du deine Lippen und deine Zunge fühlst.
Weil ICH eins mit Dir bin.

Nur Du selbst kannst dich von mir trennen,
in der Illusion dass Du getrennt von mir wärst.
Und nur so kannst Du Leid und Mangel erzeugen.

Wenn Dinge geschehen, die ihr für schlimm betrachtet,
bin ich die Betroffenen, die Täter, das Schicksal
und diejenigen, die darüber reden und urteilen.

ICH bin das ewige Meer der Erscheinungen
und Du bist eine meiner Wellen in diesem ewigen Ozean.

Wer von mir eilen möchte,
bricht wie eine Welle an Land
und kehrt ebenso sicher wieder ins Meer zurück –
ohne je getrennt davon gewesen zu sein.

Wenn Du glaubst arm zu sein,
hast Du vergessen, wer Du bist.

Wenn Du traurig bist oder einsam,
hast Du vergessen, wer Du bist.

Erinnere dich an deine wahre Natur
und Du wirst wieder alles haben,
was Du einst hattest und warst.

Du wirst wieder sein im Paradies,
sobald Du erkennst, wer Du wirklich bist.

Nie kannst Du Mangel leiden,
sobald Du dich erinnerst,
an die Wahrheit,
dass Du nie von mir getrennt sein kannst
und alles eins ist.

Wie kannst Du von etwas getrennt sein,
das mit Dir in ewiger Verbundenheit ist?

Wie kannst Du von etwas getrennt sein,
wenn es nur Eines und Einen gibt?

ERWACHE

Viele meiner Wellen sind dabei sich zu erinnern
und sie werden vor Freude immer höhere Wellen sein.

Der Ozean der Erscheinungen
wird zu einem gigantischen Freudentanz werden.
Und diejenigen, die nicht mittanzen und flüchten wollen,
weil sie in ihrer Illusion bleiben wollen,
werden umso weiter und härter an Land geworfen,
ohne sich vom Ozean trennen zu können.

Wenn das Pendel dieser scheinbar Gottlosen
ganz nach außen in den Schmerz,
die Sinnlosigkeit und die Angst geschwungen ist,
kehren sie wie das Pendel automatisch um zu mir,
der einzigen Erlösung und Wahrheit,
der reinen Liebe, die ewig ist und ICH BIN.

Mit welcher Religion Du dich an mich erinnerst,
macht für mich keinen Unterschied,
denn ICH BIN alle Religionen.
Alle wahrhaft Heiligen und Weisen der Welten
sind meine Repräsentanten und Wortführer.

Ich liebe dich ewig,
kenne jeden deiner Gedanken,
jedes deiner Gefühle
und lächle Dir ewig zu,
in unvorstellbarer Liebe.

Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=dQgumFbBOgQ

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.